Club-Nachrichten

Michael Buschheuer, Sea-Eye Gründer

Donnerstag 17. Januar 2019

Michael Buschheuer, Sea-Eye  Gründer

Michael Buschheuer, Sea-Eye Gründer

Thema: Menschen ertrinken vor Afrika – weshalb es uns doch etwas angeht

Im Herbst 2015 gründete Michael Buschheuer mit seiner Familie und Freunden die gemeinnützige Organisation Sea-Eye e.V. mit dem Ziel, schiffbrüchige Flüchtlinge auf ihrer gefährlichen Flucht nach Europa vor dem Ertrinken zu retten.  Dazu hat sie zwei Schiffe erworben: Die Sea-Eye und die Seefuchs, zweie ehemalige Fischkutter, wurden für den Zweck der Seenotrettung umgerüstet. Die Schiffe gingen 2016 und 2017 auf Fahrt ins Mittelmeer, dort wo für Flüchtlinge häufig der kritischste Moment auf ihrer lebensgefährlichen „Reise“ lauert. Die Aufgabe von besteht darin, in Seenot Geratene und Ertrinkende zu retten, Hilfe herbei zu holen und akute Ärztliche Maßnahmen zu ergreifen, falls nötig.  Sea-Eye.org hat heute 600 ehrenamtliche Mitglieder und konnte 14.378 Menschen vor dem Ertrinken retten.

Michael Buschheuer sprach über die Lage und Entwicklung im Mittelmeer sowie anspruchsvolle Einsätze in einem politischen Spannungsfeld und welche Verantwortung wir als Binnenland gegenüber der Situation im Mittelmeer tragen,.

< zurück zur Übersicht